Bogenschützen Monschauer Land ab sofort beim FC Imgenbroich

Win-Win-Situation für alle Vereinsmitglieder

Mit vereinter Frauenpower unterzeichneten die beiden Vereinsvorsitzenden Susanne Schützinger für den FC 1921 Imgenbroich e.V. und Barbara Frohnhoff für den Bogensportclub Monschauer Land e.V. auf der ersten Vorstandssitzung des Jahres 2019 einen Kooperationsvertrag. Neben den vereinbarten Konditionen, zu denen der BSC in 2019 die Sportanlage "Auf der Rahm" mitnutzen kann, bekräftigen beide Vereine die Absicht, dass der BSC nach Ablauf des "Probejahrs" eine Abteilung des FC werden soll.

Während die Sektgläser noch gefüllt wurden, riskierte Arthur Bierganz, der zweite Vorsitzende des FC, eine sehr positive Prognose: "Wenn man erlebt hat, wie unkompliziert und angenehm unsere Gespräche vom ersten Treffen bis zur Planung der Baumaßnahmen für die Sicherheitsvorkehrungen und die Gestaltung des Vertrags verlaufen sind, kann man davon ausgehen, dass ein interessantes Jahr vor uns liegt, in dem wir gut miteinander klarkommen werden." Und während die Sektgläser klangen, freute sich Susanne Schützinger darüber, dass der FC mit den Bogenschützen ein weiteres attraktives Sport- und Freizeitangebot für Imgenbroich gewinnt.

Und der Vorstand der Bogenschützen...

  • ist heilfroh, dass es nach jahrelangen, provisorischen Lösungen für den Trainingsbetrieb und vergeblichen Bemühungen doch noch gelungen ist, ein "Zuhause" für den BSC im Stadtgebiet Monschau zu finden und endlich in einem Dorf "dazu zu gehören",
  • ist dankbar für die freundliche Zusammenarbeit mit den Vorstandsmitgliedern des FC,
  • ist überzeugt, dass sich die Trainingsmöglichkeiten für das Bogenschießen deutlich verbessern werden und dass andere Sport- und Freizeitangebote des FC auch für die Bogenschützen und deren Angehörige interessant sind und
  • ist bereits seit Oktober emsig dabei, alles vorzubereiten und herzurichten, damit der Trainingsbetrieb "Auf der Rahm" schnellstmöglich beginnen kann, wenn der Frühling endlich kommt.

 gez. Barbara Frohnhoff, Januar 2019