Aufgabenfeld des 1. Vorsitzenden

(Stand 17.03.2018)

Hauptaufgaben

Der Vereinsvorsitzende

  • repräsentiert den Verein nach innen und außen, zum Beispiel repräsentiert er den Verein bei Veranstaltungen anderer Gruppierungen (Stadt, Stadtsportbund etc.) und kooperiert mit anderen Vereinen, mit der Stadt, mit dem Stadtsportbund, mit dem Ortskartell, mit dem Sozialausschuss usw.
  • legt die Jahrestermine (Mitgliederversammlung, Sportwoche, Zeltlager, Herbstfete usw.) fest und stimmt diese hinsichtlich der Dorfaktivitäten und der konkurrierenden Termine mit dem Ortskartell bzw. mit den befreundeten Vereinen (TuRa Monschau, TuS Mützenich) ab

Im Einzelnen

Der Vereinsvorsitzende

  • beruft Sitzungen (Vorstandssitzungen – derzeit ca. 9 pro Jahr) und Versammlungen (Mitgliederversammlung 1 pro Jahr) ein, leitet diese anhand der aufgestellten Tagesordnung und unterrichtet dort über aktuellen Themen
  • legt der Mitgliederversammlung den Geschäfts-/ und Tätigkeitsbericht vor (Aktivitäten über das Jahr – Vorlage ist vorhanden, muss nur aktualisiert werden)
  • beantragt Zuschüsse und Spenden zu Anschaffungen wie Trainingsmaterial, PC, Kosten Trainingsanzüge Flüchtlinge, zum Beispiel:
    • beim Regiosportbund
    • bei der Kulturstiftung der Sparkasse
    • bei den Rotariern (Spenden)
    • (Vorlagen hierzu sind alle vorhanden und müssen nur angeglichen werden)
  • trifft mit dem Vorstand zusammen alle vereinsrelevanten Entscheidungen (zum Beispiel über Anschaffungen, Investitionen, Abläufe der Sportwoche etc.)
  • informiert die Mitglieder durch Veröffentlichungen auf der Homepage (selten) bzw. durch Pressemitteilungen (Termine)
  • unterzeichnet alle verbindlichen Rechtsgeschäfte (Strom- und Gasverträge, rechtliche Vereinbarungen mit der Stadt und der Städteregion, auch z.B. Zustimmung Satzung Ortskartell)
  • führt die Schlüsselliste für die Sportanlage (Heim, Zugangstor, Materialcontainer) und Hallenschlüssel (Gymnastikhalle Imgenbroich, Realschule, 2fach-Halle)
  • informiert die Presse über öffentlichkeitswirksame Aktionen (z.B. Sportwoche, Zeltlager, Herbstfete) und lädt auch die Pressevertreter zur Mitgliederversammlung ein

Umfang wiederkehrender Termine

  • Derzeit ca. alle 6 Wochen eine Vorstandssitzung = 9 Sitzungen pro Jahr – Terminfestlegung und Einladung
  • 3 bis Mal pro Jahr Jugend-Kooperationssitzung (zuletzt als Vertretung des JL)
  • 1 Mal pro Jahr Hallenvergabegespräch im Sitzungssaal des Monschauer Rathauses
  • 1 Mal pro Jahr Stadtsportbundsitzung
  • 1 Mal pro Jahr Tag des Ehrenamtes
  • 1 Mal pro Jahr Sitzung der ersten und zweiten Mannschaft, nach Bedarf bzw. als Unterstützung des Obmanns
  • Besuche der Heimspiele der ersten Mannschaft, so es zeitlich möglich ist
  • Teilnahme an dörflichen Aktivitäten (Jahresfeiern, Karneval, Umzüge etc.) als Repräsentant

Aktionen

  • Planung (Programm) der Sportwoche und dort Organisation der Jugendturniere (Bestellung der Pokale und Medaillen, Schiedsrichter, Turnierleitung)
  • Planung Personal Papiersammlung (ca. 6-7 Helfer)
  • Fußballcamp – Kontaktaufnahme mit Leiter und Klärung, z.B. Übergabe der Schlüssel, Ansprechpartner für Probleme
  • Planung Personal Kirmes (ca. 4-5 Helfer)
  • Planung Theke Herbstfete (3-4 Helfer) und
  • gelegentlich Einstellen von Beiträgen auf der Homepage